Stoppt die anti-russische Hysterie!

Gescheiter und ausführlicher Artikel von Doris Pumphrey über „neue und alte Friedensbewegung“ und die Einbettung sogenannter Linker in die NATO- und EU-Kriegspropaganda:

Die Friedensbewegung muss endlich den Mut haben, das zentrale Problem zu benennen: Die Regierung führt Krieg gegen Russland auf jeder Ebene: militärisch durch Geld und Waffen für die Ukrainer, die für sie sterben dürfen, wirtschaftlich, politisch, ideologisch, kulturell. Selbst Kinder sollen übers Fernsehen lernen, Russen zu fürchten.

Die Regierung hat Russland zum Feind erklärt und rechtfertigt jede antisoziale und antidemokratische Maßnahme mit „Putin“. Die Friedensbewegung muss deshalb klar sagen: Russland ist nicht unser Feind! Wir brauchen keine „Kriegsertüchtigung“ und Aufrüstung! Stoppt die anti-russische Hysterie!

Quelle: https://www.freidenker.org/?p=19429

„Um Gottes willen Leute, wacht auf!“

Larry Johnson hält sich gerade in Sankt Petersburg auf. Judge Napolitano befragt ihn zur Entwicklung und zur Eskalation zwischen Russland und USA/NATO mit Blick auf den Ukraine-Konflikt:

+++++++++++++++++++++++++

„The Russian people have paid with the blood for having faced threats in the past from the west, so they don’t take the current threats from the United States and Europe about launching missiles into Russia as „Oh, no big deal“

Donald Trump recently said what he’s going to do is he’s going to cross border into northern Mexico after the drug cartels, and I understand why he wants to do that because they’re killing over 110,000 Americans a year.

However Russia if then at that point intervened and started supplying missiles to those drug cartels, and these drug cartels would launch those missiles at San Antonio, at Austin, at Phoenix at Los Angeles or San Diego – do you think we in America would sit back and say „Oh, no big deal“? Hell no, we would view that as an act of war.

So how in the name of God do we have politicians advocating that sort of madness against Russia, and expecting that Russia will be different then we would?

For God sake people wake up!“

Übersetzung:

„Das russische Volk hat in der Vergangenheit mit seinem Blut für die Drohungen des Westens bezahlt und nimmt die aktuellen Drohungen der USA und Europas, Raketen auf Russland abzufeuern, nicht als „Oh, keine große Sache“ hin.

Donald Trump hat kürzlich gesagt, dass er die Grenze nach Nordmexiko überschreiten wird, um die Drogenkartelle zu jagen, und ich verstehe, warum er das tun will, denn sie töten über 110.000 Amerikaner pro Jahr.

Aber wenn Russland dann eingreift und anfängt, Raketen an diese Drogenkartelle zu liefern, und diese Drogenkartelle diese Raketen auf San Antonio, Austin, Phoenix, Los Angeles oder San Diego abschießen würden – glauben Sie, wir in Amerika würden uns zurücklehnen und sagen: „Oh, keine große Sache“? Zur Hölle nein, wir würden das als einen kriegerischen Akt betrachten.

Wie, in Gottes Namen, können wir Politiker haben, die diese Art von Wahnsinn gegen Russland befürworten und erwarten, dass Russland anders handelt als wir es tun würden?

Um Gottes willen Leute, wacht auf!“